top of page

unser team

Presbyterium:

Das Presbyterium (Bedeutung = Ältestenrat) ist das Leitungsgremium der Pfarrgemeinde.

Der Pfarrer / die Pfarrerin ist Kraft seines / ihres Amtes Mitglied des Presbyteriums.

 

Das Presbyterium wählt aus seinem Kreis den Kurator / die Kuratorin (Bedeutung = PflegerIn, Sorge tragen).

Der Kurator / die Kuratorin ist das weltliche gegenüber des Pfarrers / der Pfarrerin. 

 

Das Presbyterium der Pfarrgemeinde Feldbach setzt sich zusammen aus 5 gewählten ehrenamtlichen Mitgliedern und Pfarrerin Silvia Kamanova.

 

Silvia%2520Kamanova%2520(2)_edited_edite
GudrunHaas_FotografinRaiser_edited_edite

© Sarah Raiser

Mgr. Silvia Kamanova, PhD.
Gudrun Haas, BEd.
Gerda Hutter-Wonaschütz

Pfarrerin

"Es macht Freude

in diesem Team zu sein

und zusammen die neuen Wege

für unsere Pfarrgemeinde

entdecken und gestalten

zu können."

Kuratorin und Religionslehrerin

"In der evangelischen Kirche bin ich beheimatet und daher ist mein Beruf als evangelische Religionslehrerin auch Berufung. So hat es sich ergeben, jetzt auch als Kuratorin meinen Anteil zum Gemeindeleben beizutragen.

Es erfüllt mich mit Freude!"

Schriftführerin Stv. und Büro,

Kinder/Jugendarbeit

"Meine Entscheidung,

mich als Presbyterin aufstellen zu lassen, war, dass ich mich aktiv

für Gott einbringen will.

So oft hat er mir

schon geholfen."

IMG-20210323-WA0000_edited.jpg
Portrait_Ramona_edited_edited.jpg
1000013937_edited_edited.jpg
Mag.ª Monika Leitgeb
Ramona Hörmann
Edgar Baier

Kuratorin Stv. und Schriftführerin

"Ich engagiere mich im Presbyterium, um einen Beitrag zu leisten, das EvangelischSein in unserer Gemeinde lebendig und sichtbar zu machen.

Als Minderheit brauchen wir einen starken Auftritt und müssen

die Ökumene pflegen."

Schatzmeisterin

"Ich bin im Presbyterium,

weil ich mich als Kind

in unserer Kirche

wohl gefühlt habe.

Jetzt möchte ich

etwas zurückgeben."

Bauangelegenheiten

"Ich bin im Presbyterium,

weil ich etwas ändern will

und gerne mitarbeiten möchte.

Meine Pfarrgemeinde liegt mir

am Herzen."

Gemeindevertretung:

Die gewählte Vertretung unserer Gemeinde befasst sich mit allen Themen, die für die Gemeindeentwicklung von grundlegender und/oder weitreichender Bedeutung sind. Sitzungen finden 2 bis 3-mal jährlich statt.

 

 

Alle Sitzungen der Gemeindevertretung sind öffentlich. Sie sind herzlich willkommen, als Gast an den Sitzungen teilzunehmen, allerdings ohne Stimmrecht.

Die Termine werden im Gottesdienst und auf dieser Homepage angekündigt.

Die Gemeindevertretung der Pfarrgemeinde Feldbach besteht aus 16 gewählten ehrenamtlichen Mitgliedern und Pfarrerin Silvia Kamanova.

Mitglieder der neuen Gemeindevertretung ab 1. Jänner 2024 sind:

 

Herr Edgar Reinhold Baier - Presbyterium, Kirchenkaffeedienst

Frau Karin Baier - Stelvertr.-Kirchenkaffeedienst

Herr Oswald Baier - Sup-Versammlung, Stelvertr.- Bauarbeiten

Frau Gudrun Haas, BEd - Presbyterium, Gemeindezeitung, WGT,

Stelvertr.-Besuchsdienst

Frau Ramona Hörmann - Presbyterium, Stelvertr.-Sup-Versammlung

Herr Josef Hutter - Bauarbeiten

Frau Gerda Hutter-Wonaschütz - Presbyterium,Datenschutzverantwortliche,

Kindergottesdienst, Jugendarbeit, Krippenspiel, Büro

Herr Dr. Hermann Jud - Lektor, Rechnungsprüfer, Kirchenbeitragsverband

Frau Sabine Kleinschuster - Stelvertr.-Kindergottesdienst

Frau Mag.ª Monika Leitgeb - Presbyterium, Schriftführerin,

Stelvertr.-Kirchenbeitragsverband

Herr Gerhard Nitsche, BA - Stelvertr.-Gemeindezeitung

Frau Claudia Poller

Frau Mag.ª Astrid Platzer - Datenschutzbeauftragte, Rechnungsprüferin, Krippenspiel

Frau Roswitha Riedl - Besuchsdienst

Frau Dipl.-Päd. Jutta Ruck - Lektorin, Stelvertr.-WGT

Frau Mag.ª Ingeburg Weingerl-Bergbauer - Musik

jugendreferentin
20240202_170807_edited_edited_edited.jpg
PRO_210329_LOGO_RGB+Schriftzug.png

Wir haben beschlossen, in unsere Zukunft zu investieren.

 

Seit Oktober 2023 haben wir als Gemeindeverband Feldbach-Gleisdorf eine Jugendreferentin, Veronica Schulz, eingestellt. 

Mit Veronica wollen wir verschiedene neue Angebote für Jugendliche schaffen, die sowohl alte als auch neue KonfirmandInnen dazu bewegen, sich mehr in der Pfarrgemeinde beheimatet und wohl zu fühlen, was letztlich dazu führen soll, dass sie auch längerfristig aktiv am Gemeindeleben teilnehmen.

 

Auf längere Frist streben wir die Einrichtung eines sich regelmäßig treffenden Jugendkreises an, in dessen Rahmen dann Gottesdienste von und mit den Jugendlichen gestaltet sowie Aktivitäten und Ausflüge geplant und durchgeführt werden können.

 

bottom of page